You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Seite wird geladen...

Online-Vortrag „Klimaanpassung in der Praxis - Planungsinstrumente und Fördermöglichkeiten“

Eine Häuserreihe. In der Mitte des Bildes verläuft eine Straße.

 

Wie startet man mit Hilfe von integrierten energetischen Quartierskonzepten und passenden Förderprogrammen eine kommunale „Sanierungsoffensive“?

Damit beschäftigte sich der LENK KOMMUNity Online-Dialog "Fahrplan Quartierssanierung - Konzept, Förderung, Umsetzung" am Mittwoch, den 20. Juli.

Axel Papendieck von der Kreditbank für Wiederaufbau (KfW), gab den rund 60 Zuhörerinnen und Zuhörern einen Einblick in die KfW-Kommunalfinanzierung und ging speziell auf die KfW-Fördeprogramme 432 „Planen und Managen im Quartier“ sowie 201/202 „Quartiersversorgung“ ein.

Seit 2013 gibt es zu den beiden oben genannten Programmen eine Begleitforschung, in der Erfahrungen aus der Umsetzung auf kommunaler Ebene analysiert werden. Anna Eckenweber, Mitarbeiterin der Berliner Urbanizers, die maßgeblich in die Begleitforschung eingebunden ist, präsentierte die wichtigsten Förderphasen sowie Erfolgsfaktoren.

Abschließend stellte Melanie Falkenstein, Klimaschutzmanagerin der Stadt Moosburg an der Isar, ihren Weg zum erfolgreichen Quartierskonzept vor - praxisnah von der Fördermittelbeantragung über Angebotseinholung und Konzepterstellung bis zur Bürgerbeteiligung und Umsetzung.

 

Infos und Fakten rund um die Themen der Quartierssanierung:

Eine barrierearme Beschreibung der oben stehenden Darstellung finden Sie, wenn Sie auf die einzelnen Bilder klicken.